Im Alter von zehn Jahren begann er Gitarre zu spielen, als sein Vater Gitarristen wie Jorge Gémez als Lehrer hatte. Später reiste er nach Madrid, um Unterricht beim meisterhaften Gitarristen “El Viejan” zu erhalten. Er setzt seine Ausbildung bis heute fort und hebt den Kurs hervor, den er 2005 mit Manolo Sanlécar in Cordoba einschlägt.

2003 nahm sie an der Show “Un, dos, three. Faa…” Mario Maya, die 2004 beim Sherry Festival auftritt. Er trat unter anderem in vielen Ländern wie Deutschland, Italien, Frankreich, Marokko, Mexiko und Russland auf.
Derzeit verbindet er seine Auftritte in Flamenco-Shows mit Kollaborationen mit Musikern anderer Stilrichtungen wie Jazz, Pop, Blues oder House. Er arbeitet hauptsächlich in verschiedenen Tablaos und Felsen von Granada und Tarragona.
Er begleitete unter anderem künstlerische Künstler wie Patricia Guerrero, Juan Ramérez, Marina Heredia, El Tortas, Parrita oder Belén Lépez. Er hat Bühne oder Poster mit Künstlern wie Antonio Canales, Chonchi Heredia, El Pele, Calixto Sénchez, Potito, Diego Amador und Tomatito geteilt.

2003 erhielt er den Manuel Cano Gitarrenwettbewerb und 2010 den Club Costa de Granada Award.

Marcos Palometas

Gitarrist